Nur noch eine Woche, dann stehe ich erstmals mit drei eigenen Songs auf einer großen Bühne. Für mich ist das echt aufregend, ein ziemlicher Schritt. Wenn ich daran denke, spüre ich das bekannte Ziehen und Kribbeln in Bauch und Kopf, die wohldosierte Portion Adrenalin vorab. Bin ich doch süchtig? :D Jedenfalls wird mein Soloprogramm immer mehr zur Realität, auch wenn es vielleicht erst in einem Jahr zum abendfüllenden Konzert kommen wird. - Falls du es noch nicht wusstest: Ich trete am 30.01. in der Bonner Oper auf, im Vorprogramm von Rajaton. (Alle Infos und Tickets hier.)

Ich spiele die drei Songs zur Zeit dauernd in meinem Arbeitszimmer (oder im Hotelzimmer) durch, damit ich sie nächsten Montag wirklich kann. Das können meine leidgeprüften Familienmitglieder (bzw. meine leidgeprüften Hotel-Zimmernachbarn) bezeugen! Mir macht das total Spaß, beim Üben verliere ich oft jedes Zeitgefühl.

Daher habe ich mir überlegt, ich möchte dir an dieser Stelle schon mal verraten, wie die Lieder heißen. - *Trommelwirbel* - Hier sind ihre Namen:

Ab durch die Mitte

Mach das Maul auf

Sansibar

Ich werde hoffentlich einen kleinen Video-Zusammenschnitt dieses Auftritts auf meinen YouTube-Channel stellen, darüber informiere ich dich dann natürlich in meinem Blog und in meinem Newsletter.

Ich übe im Moment Gitarre wie verrückt - naja, jedenfalls übe ich fast jeden Tag ;)

Ich übe im Moment Gitarre wie verrückt - naja, jedenfalls übe ich fast jeden Tag ;)

Außerdem demnächst: Vier Schüler des Beruflichen Gymnasiums Brake (Nähe Oldenburg) haben sich mit mir getroffen. Im Rahmen eines Praktikums bereiten sie eine Umfrage vor, die deine Wünsche und Vorstellungen bezüglich meines Soloprogramms abfragen soll. In meinem Newsletter (hier abonnieren) kannst du teilnehmen.

Vielleicht bis nächste Woche - ich bin total gespannt! Herzliche Grüße

Eddi

P. S. Ich freue mich wie immer über Kommentare und Likes hier in meinem Blog.
P. P. S. Und ich freue mich sehr, wenn du meine Facebook-Seite likest!

49 Comments