Wie ein Coaching und ein Coach mir mehr Klarheit verschafften

Neue Songs sind auch auf dem Weg!

Vorab zwei Infos:

1.: Ich habe vor kurzem drei neue Songs als Video im wunderschönen Pantheon-Theater aufgenommen. Sie heißen „Daumenpause“, „Mit dir will ich fliegen“ und „Ab durch die Mitte“. Diese Videos erscheinen in Kürze auf meinem YouTube-Channel – „Daumenpause“ schon in zwei Wochen, wenn alles gut geht.

2.: Gestern habe ich bei einem Live-Video auf meiner Facebook-Seite Fragen von Fans beantwortet und auch zwei der neuen Songs schon mal vorab live gespielt. Wenn du Lust hast, das Video zu schauen, findest du es aktuell als Beitrag auf meiner Facebook-Seite.

 

Ich würde dir jetzt gerne von den bereichernden Erfahrungen mit Coaching erzählen, die ich in den letzten 21 Monaten sammeln durfte.

Im Januar 2016 hatte ich einen Termin bei den „Entwicklungshelfern“, einem Coaching-Duo in Düsseldorf, die sich auf die Fahnen geschrieben haben, Menschen zu helfen, die sich beruflich (neu) orientieren wollen. Wie gemacht für mich! Ich hatte ja nach reiflicher Überlegung meinen Ausstieg bei den Wise Guys verkündet, gleichzeitig aber bewusst offen gehalten, was danach für mich kommen würde. Das war für mich also nicht klar – aber es gab keinen Mangel an Ideen, eher ein Zuviel.

Ich kam also mit einer breiten Palette von Ideen nach Düsseldorf, was ich denn nach der Zeit bei den Wise Guys tun könnte – von der vagen Idee, ins Ausland zu gehen, über selber coachen und Bücher schreiben bis hin zu Solo-Musik machen und auftreten. Der Termin dauerte einen ganzen Tag. Ich wurde viele Stunden lang zu meinen Bedürfnissen, Werten, Fähigkeiten und Stärken befragt.

Zwei systemische Coaches, die gleichzeitig an dir arbeiten, das ist ganz schön intensiv. Ich war am Ende richtig platt, das weiß ich noch. Dann wartete ich, während die „Entwicklungshelfer“ im Nachbarraum in Klausur gingen.

Die beiden Coaches gaben mir dann eine klare Empfehlung für meinen weiteren Weg. Ich solle mit meinem kreativen Weg einsteigen, weil ich damit an die Wise-Guys-Zeit anknüpfen könne. Und weil mir die Musik und das Auftreten ein tieferes Bedürfnis sind, als mir bis dahin klar gewesen war.

Zu meiner eigenen Überraschung war ich von dieser Empfehlung zunächst gar nicht begeistert. Ich merkte im Gegenteil, dass es da einige innere Widerstände zu überwinden galt. Wie würde meine Umgebung mit diesem Weg umgehen? Wie würde meine Frau Vicky reagieren, wenn sie erfuhr, dass ich doch nicht zuhause sein würde, sondern wieder auf Tour gehen würde? Gleichzeitig spürte ich schon, dass diese Entscheidung in der Tat meinen eigenen Bedürfnissen gerecht wurde. Zum Glück war Vicky nicht nur einverstanden, sondern bestärkte mich und sagte, wenn es mir dabei gut gehe, sei das die richtige Entscheidung, und wir würden das schon hinbekommen. Was für eine Erleichterung!

Also: Wenn du mit einer ähnlichen Entscheidung kämpfst, wo es hingehen soll, kann ich dir die „Entwicklungshelfer“ nur empfehlen.

 

Es dauerte danach nur wenige Monate, bis ich dann jemanden neu kennenlernte, die uns als Wise Guys bereits zu einem Start verholfen hatte: Rita Baus gab uns 1997 zum ersten Mal die Möglichkeit, im Bonner Pantheon-Theater auf einer „offiziellen Bühne“ aufzutreten. Seitdem standen wir in lockerem Kontakt.

Ich traf Rita im April 2016 und wir begannen eine Zusammenarbeit, in der sie mir bis heute – und hoffentlich noch viele Jahre – nicht nur als Beraterin und Managerin zur Seite stand und steht: Wer meine Homepage aufmerksam liest, sieht, dass mich Rita Baus KulturProduktionen organisatorisch vertritt. Und mir damit wie damals den Wise Guys zu einem neuen Start verhilft. Sondern Rita hat mir gerade als Coach in den letzten Monaten super-wertvolle Dienste geleistet.

Wann immer in diesen aufwühlenden Zeiten des Umbruchs ein Thema für mich auftauchte, das mich beschäftigte, das mir Energie raubte, bei dem ich klarer denken oder meine Gefühle verstehen wollte, war ich in der previlegierten Lage, ein schnelles und unkompliziertes Coaching von Rita zu erhalten. Zusammen stiegen wir in kurzer Zeit ziemlich tief in anstehende Themen ein und ich wurde in die Lage versetzt, neu, anders und frisch mit den Dingen umzugehen.

Diese Gespräche, diese Coachings, waren so hilfreich, dass ich sie dir wärmstens ans Herz legen kann. Wenn du ein Thema hast, bei dem du klarer sehen möchtest – wenn du darüber hinaus nach Berlin oder Bonn kommen kannst – dann kannst du dich über Ritas Homepage coaching.ritabaus.de mit ihr in Verbindung setzen und schnell und unkompliziert einen Termin vereinbaren.

 

Hilfe zur Selbsthilfe oder wie Armin Rohm sagte „Beim Denken helfen“ – ich bin dankbar, dass ich diese Denkhilfen in Anspruch nehmen durfte, und dass dem Coaching und auch der Psychotherapie nicht mehr der Ruch anhaftet wie früher, „nur was für Verrückte“ zu sein. Obwohl, selbst wenn das so wäre, wäre ich dabei 😉 …

 

In diesem Sinne, ein verrücktes und schönes Wochenende, herzlich

Eddi

P. S. Ich freue mich über dein Like und beantworte hier gerne deinen Comment!

#startschuss #daumenpause #machdasmaulauf #eddiswelt #wiseguys #coaching

 

24 Comments